Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Am Flughafen: auf persönliche Gegenstände achten

27. Oktober 2011 : Flughafen | Autor: Marc Bohländer

Am Flughafen auf persönliche Gegenstände achten

Am Flughafen auf persönliche Gegenstände achten

Während der Sicherheitskontrollen und am Laufband sollte man am Flughafen die persönlichen Gegenstände im Auge behalten. Ein Gerichtsurteil besagt, dass bei Diebstählen vom Laufband das Personal keine besondere Aufsichtspflicht hat. Dies berichtet der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. in einer Pressemitteilung.

Fluggäste müssen im Rahmen der Sicherheitskontrollen vor dem Besteigen des Fliegers persönliche Dinge wie Uhren, Handys und Portemonnaie auf das Laufbahn legen und durchleuchten lassen. Ein Urteil des Oberlandesgerichtes Frankfurt (Az: OLG 1 U 260/10) befasste sich nun mit der Haftung für eine bei einer Sicherheitskontrolle verschwundene wertvolle Uhr. Ein geschädigter Passagier verklagte den beschäftigten Sicherheitsdienst ohne Erfolg auf Schadenersatz. Laut Ermessen der Richter sei es allein Sache des Fluggastes, auf das Eigentum aufzupassen. Ein Verwahrverhältnis zwischen der geschädigten Frau und der Security sei nicht zustande gekommen, heißt es. Das Gericht erkannte eine besondere Aufsichtspflicht des Personals für das Eigentum der Passagiere nicht an. In Einzelfällen könne es unter Umständen davon abhängen, ob „der Ablauf der Kontrolle den bestehenden Sicherheits- und Organisationspflichten genügt“. Wenn dies nicht der Fall ist, komme eine Haftpflicht des Sicherheitsdienstes in Betracht. In dieser Konsequenz rät der ARCD dazu die persönlichen Sachen sowohl vor als auch nach der Durchleuchtung zu kontrollieren und sie zu beobachten. Dabei solle man sich auch nicht vom Gang durch die Schleuse oder der Leibesvisitation ablenken lassen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.