Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Hurrikan Irene: Flughäfen wieder geöffnet

30. August 2011 : Hurrikan | Autor: Marc Bohländer

Die Auswirkungen des riesigen Hurrikans „Irene“ waren weniger schlimm als befürchtet. Nun öffneten auch wieder die vorsorglich geschlossenen Flughäfen an der Ostküste der Vereinigten Staaten. In der US-Metropole New York haben längst die Aufräumarbeiten begonnen und das Leben geht wieder seinen gewohnten Gang, auch der öffentliche Nahverkehr läuft wieder normal und ordnungsgemäß.

Hurrikan Irene New York

Hurrikan Irene New York

Währenddessen mehren sich die Stimmen, dass bei den Vorhersagen zu „Irene“ von Seiten der Behörden und Medien Panikmache betrieben wurde. Nachdem die Airports wieder den Betrieb aufgenommen haben, gehen auch wieder ganz normal Flüge aus Deutschland an die East Coast der USA. Lufthansa bestätigte bereits am Montag, dass alle regulären Verbindungen in die Vereinigten Staaten wieder aufgenommen wurden. Auch Air Berlin fliegt wieder den New Yorker Flughafen JFK an. Der internationale Flugverkehr war mit der Schließung der Flughafen unterbrochen worden. Ein Lufthansa-Sprecher sagte, dass sich der Betrieb normalisiert habe. Am Sonntag waren von den beiden deutschen Airlines mehrere Flüge in den Osten der USA gestrichen worden. Mehrheitlich betroffen waren die Destinationen Boston, Philadelphia und New York. Flüge in die Hauptstadt Washington fanden unvermindert statt. Fluggäste die von den Streichungen betroffen waren, konnten gratis umbuchen oder stornieren. Laut „Spiegel Online“ gibt es in puncto Nah- und Straßenverkehr in New York City mittlerweile kaum noch Einschränkungen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.