Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Indonesien: Deutschland bleibt wichtigster europäischer Markt

22. Januar 2013 : Indonesien | Autor: Marc Bohländer
reisfeld-in-indonesien

Ausflugsziel: Reisfelder in Indonesien

Überall auf der Welt verlangsamt sich das Wirtschaftswachstum. Dabei geht es der Tourismusbranche hingegen weiter recht gut. Laut UNWTO könnte es bis Ende des Jahres eine Milliarde Reisende geben. Auch in Indonesien setzt man auf den Tourismus. Der Sektor ist der fünftgrößte Markt ausländischen Staatseinkommens, berichtet Dr. Mari Elka Pangestu, Ministerin für Tourismus und Kreativwirtschaft der Republik Indonesien in einer Pressemitteilung von „ Visit Indonesia Tourism Officer“.

160.000 deutsche Touristen?

Allein im Zeitraum zwischen Januar und September 2012 stieg die Anzahl deutscher Touristen in Indonesien im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent an. Frankreich und die Niederlande hingegen verzeichneten nur geringfügiges Wachstum beziehungsweise sogar einen einstelligen Rückgang bei den Ankünften in Indonesien. Im Jahr 2011 besuchten 141.883 Deutsche den größten Inselstaat der Erde. Dr. Sapta Nirwandar, Vize-Minister für Tourismus und Kreativwirtschaft, erhofft sich für das laufende Jahr 160.000 Besucher aus Deutschland.

Großes kulturelles Erbe

Neben vielen verschiedenen Ethnien und Sprachen ist das Land reich an Ressourcen und besitzt ein großes kulturelles Erbe. All dies gilt als wichtige Quelle für die Entwicklung des Tourismus. Ministerin Dr. Mari Elka Pangestu zufolge lohnt sich nicht nur ein Besuch Balis, dem wohl populärsten Reiseziel: „Es kann Sumatra, Java, Lombok, Flores, Kalimantan, Sulawesi und Papua sein. Wir sind zuversichtlich, dass auch andere Destinationen unterschiedliche Erfahrungen und Atmosphären bieten, die so gut wie oder sogar besser sind als Bali. Allerdings bleibt die Frage der Anbindung und Erreichbarkeit die wichtigste Herausforderung.“ Bis 2014 will man 16 nationale strategische Tourismus-Orte etablieren.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.