Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Mehrwertsteuer Hotellerie: Bundesratsinitiative soll gestoppt werden

17. Oktober 2012 : | Autor: Marc Bohländer

Das Bundesland Schleswig-Holstein verfolgt Pläne, den reduzierten Mehrwertsteuersatz auf Übernachtungen mittels einer Bundesratsinitiative wieder abzuschaffen. Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) spricht sich entschieden gegen dieses Vorhaben aus. Noch in diesem September soll ein entsprechender Gesetzentwurf auf den Plan gebracht werden, berichtet der BTW in einer Pressemitteilung.

Reduzierter Mehrwertsteuersatz

„Das Tourismusland Schleswig-Holstein erweist damit sich selbst und dem gesamten Tourismusstandort Deutschland einen Bärendienst. Denn der reduzierte Mehrwertsteuersatz wirkt. Die Unternehmen investieren massiv in ihre Betriebe und damit auch in die Attraktivität des Reise- und Kongresslands Deutschland“, sagte BTW-Präsident Klaus Laepple. Für 2012 prognostizieren aktuelle Studien Investitionen in Höhe von mehr als 800 Millionen Euro und die Einstellung von 6.000 Mitarbeitern in der Hotellerie, heißt es. „Davon profitieren die gesamte touristische Dienstleistungskette, der touristische Arbeitsmarkt und ganz besonders die Gäste“, berichtet Laepple.

Stichwort Wettbewerbsgerechtigkeit

Der reduzierte Mehrwertsteuer sorge zudem für Wettbewerbsgerechtigkeit im Vergleich mit den meisten anderen EU-Ländern. Derzeit existiert in 23 von 27 EU-Staaten in der Hotellerie ein reduzierter Mehrwertsteuersatz. „Dass nun ausgerechnet aus dem beliebten Urlaubsziel Schleswig-Holstein, das wie kaum ein zweites auf den Tourismus als Wirtschaftsfaktor angewiesen ist, ein derartiger Vorstoß kommt, verwundert uns sehr.“ Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) ruft die Regierung des nördlichsten Bundeslandes nun zu einem Stopp der anvisierten Bundesratsinitiative auf.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.