Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Schwarzwald Tourismus: neue Rekordbilanz

3. September 2012 : | Autor: Marc Bohländer

schwarzwald landschaft

Landschaft im Schwarzwald

Der Tourismus im Schwarzwald boomt. Wachstum soweit das Auge reicht: im vergangenen Jahr verzeichnete man mehr als sieben Millionen Ankünfte in gewerblichen Unterkunftsbetrieben. 2011 stiegen die Ankünfte damit um 5,2 Prozent an. Dies berichtet die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) in einer Pressemitteilung.

Mehr Gästeankünfte

In den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres legte man nochmals zu. Die Zahl der Gästeankünfte wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,6 Prozent, die der Übernachtungen um 8,4 Prozent. Im Rahmen der Jahrestagung in Hausach im Kinzigtal veröffentlichte die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) nun die neuen Zahlen.

320 Gemeinden der Ferienregion Schwarzwald leisten sich mit der STG eine nationale und internationale Marketingorganisation. Dem STG-Vorsitzenden und Landrat Frank Scherer zufolge sind Gäste aus dem Ausland maßgeblich an dem anhaltenden Aufschwung beteiligt. Jede fünfte Übernachtung in den ersten fünf Monaten des Jahres geht auf das Konto eines ausländischen Gastes. Insgesamt verbuchte man von Januar bis Mai 598.221 Ausländer (plus 16,1 Prozent) im Schwarzwald, die für 1,41 Millionen Übernachtungen sorgten.

Schweizer sind größte Auslandsgruppe

Im gleichen Zeitraum übernachteten 1,96 Millionen deutsche Gäste (plus 6,5 Prozent) 5,72 Millionen Mal (plus 6,6 Prozent) in der Region. Die wichtigste ausländische Gästegruppe sind mit einem satten Plus von 23 Prozent die Schweizer. Auf den Plätzen folgen die Niederlande sowie Frankreich, heißt es. Insgesamt brachte der Tourismus in der Region laut Scherer im vergangenen Jahr hochgerechnet einen Brutto-Umsatz von rund 8,25 Milliarden Euro ein.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.