Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Verreisen mit dem Hund: Automobilclub gibt Tipps

17. September 2014 : | Autor: Marc Bohländer

verreisen mit dem hundMünchen. Wie mit seinem Hund in der Urlaub möchte, sollte einige Tipps beachten. Für die Anregungen sorgte „Mobil in Deutschland“, ein junger Automobilclub. Rund die Hälfte aller Hundebesitzer nehme seine Vierbeiner mit in die schönste Zeit des Jahres, teilte skyscanner.de zuletzt mit.

Ferienwohnung statt Hotel

Selbstverständlich sollte man es dem Hund auf der Reise so angenehm wie möglich machen. Statt eines Hotels sei also eher die Buchung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses ratsam. Die Anreise mit dem Auto sei der per Flieger auf jeden Fall vorzuziehen. Dabei braucht aber auch der Hund eine Art „Sicherheitsgurt“:; ihn gibt es als Geschirr, extra für Hunde angefertigt.

Vor Antritt der Fahrt wird empfohlen, mit dem Vierbeiner einen Spaziergang zu unternehmen und ihm nichts mehr zu fressen zu geben. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass der Hund bei geöffneten Fenstern seinen Kopf nicht heraus steckt. Dies könne zu Augenentzündungen und anderen Krankheiten führen. Dennoch ist frische Luft natürlich wichtig.

Ausreichend Platz

Herbert Quabach von der Vereinigung Deutscher Autohöfe sagte: „Sorgen Sie dafür, dass der Hund ausreichend Platz im Kofferraum hat. Hier gibt es spezielle Gitter, die den Kofferraum vom Fahrerraum trennen, sodass auch bei einem Unfall nichts passieren kann. Nehmen Sie Hundefutter, Wasser, Decken und den Impfausweis mit, und machen Sie alle zwei Stunden eine Pause, am besten auf einem Autohof.“ Die Vereinigung Deutscher Autohöfe (VEDA) rief zuletzt eine Aktion zur Errichtung hundefreundlicher Autohöfe in Deutschland ins Leben.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.