Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Wandern auf Island

27. Juni 2011 : Island | Autor: Marc Bohländer

Island, die Insel im Nordatlantik, ist das Land der Vulkane und Geysire. Besonders gut lässt sich die Insel durch Wanderungen erkunden. Der Sommerurlaub steht vor der Tür und ein Trip nach Island garantiert neue Eindrücke und Erlebnisse, die man sonst nirgends auf der Welt gewinnen dürfte.

Island - See Tjörnin

Island - See Tjörnin


Beim Wandern in Island erfährt man eine unvergleichliche Natur, berichtet Erlingsson Naturreisen in einer Pressemeldung. Überall dort wo es mit dem Auto nicht weitergeht, beginnt das Wandern. Hierbei ist man frei von jeglicher Eile und kann sich voll und ganz der beeindruckenden Landschaft der Insel widmen. Auf der Reise durch Island wird in einfachen Hotels und Bauerngasthöfen Rast gemacht: schließlich ist eine Ruhephase zwischen den Wanderungen unabdingbar um gestärkt in den nächsten Wandertag zu gehen. Gestartet wird der Trip in der Hauptstadt Reykjavik. Am nächsten Tag wandert man in einen Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Entlang der Route lassen sich Geysire, Wasserfälle und sogar ein aktiver Vulkan beobachten. Entlang der Strecke macht man an Naturbädern halt, wo der Akku der Wanderer wieder aufgeladen werden kann. Entlang der riesigen Ostfjorde wandern die Teilnehmer zwischen den Steilküsten und den Fischerdörfern Islands. Zum Abschluss der Reise wird in Reykjavik eine Bootsfahrt gemacht und es steht ein freier Tag zur Verfügung. Die Hauptstadt beherbergt viele Theater, Museen, Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen. Bei Erlingsson Naturreisen wird großer Wert auf den nachhaltigen Umgang mit der Natur und Kultur gelegt: nur so könne die Einzigartigkeit Islands erhalten werden, heißt es.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.