Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Wasserwandern in Thüringen

21. Juni 2011 : Thüringen | Autor: Marc Bohländer

Thüringen im Herzen der Republik bietet einen Urlaub der besonderen Art: Wasserwandern auf den Flüssen Werra und Saale. Mittels einer Kanutour lässt sich die Region nämlich ganz anders entdecken. Ideal ist eine solche Tour für Urlauber, die die Umwelt und Natur schätzen und einfach mal wieder die Seele baumeln lassen möchten.

Kanutour in Thüringen

Kanutour in Thüringen


Dies berichtet der Verein „Städtetourismus in Thüringen“ e.V. in einer Pressemitteilung. Dabei gibt es zahlreiche Unterkünfte in Thüringen, die gebucht werden können. Am Ende des Tages wird man schließlich froh darüber sein, erschöpft in ein weiches Bett fallen zu können. Thüringen weist mit Saale und Werra rund 500 Kilometer Strecke zum Wasserwandern auf. Die Saale fließt durch die Bundesländer Thüringen und Sachsen-Anhalt und mündet in die Elbe. Entlang des Ufers können eine herrliche Auenlandschaft und imposante Bauwerke bewundert werden. Hierzu zählen beispielsweise der Hohe Schwarm bei Saalfeld, die Leuchtenburg bei Kahla, die Lobdeburgruine am Südrand der Stadt Jena oder die drei Dornburger Schlösser. Die Werra fließt auf rund 280 Kilometern bei angenehmer Fließgeschwindigkeit durch Thüringen und Hessen bis nach Niedersachsen. Auf dem Fluss lässt es sich von Themar bis zur Mündung in die Weser hervorragend paddeln. Vorbei an hohen Kalkformationen führt der schönste Teil des Werratals mitten durch den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Das Wasserwandern lässt sich auch gut mit Radausflügen kombinieren.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.