Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Wie Sie Mängel am Ferienhaus richtig dokumentieren

1. Dezember 2017 : Ferienhaus | Autor: André Wegmann

Wenn Sie im Urlaub an Ihrem Ferienhaus Mängel entdecken, von denen Sie nichts wussten, müssen Sie das nicht einfach hinnehmen. Sie können dann die Miete anteilig mildern. Voraussetzung dafür ist, dass Sie die Mängel richtig dokumentieren.

Ferienhausschlüssel

Sie sind endlich am Urlaubsziel angekommen und voller Vorfreude auf die vor Ihnen liegende entspannte Zeit. Das Ferienhaus sieht auf den ersten Blick noch besser aus, als auf den Bildern im Internet und der Schlüssel wurde Ihnen nun auch ausgehändigt. Jetzt erst mal eine Viertelstunde in die Sauna, denken Sie sich, aber halt, was ist das? Das Steuergerät der Sauna funktioniert nicht und als Sie enttäuscht frische Luft schnappen wollen, stellen Sie fest, dass auch die Tür zur Terrasse klemmt. Was nun?

Sie sollten natürlich den Vermieter kontaktieren. Geschieht dies per Telefon, machen Sie sich dabei Notizen über den Inhalt des Telefonats und vermerken auch die Uhrzeit. Idealerweise lassen Sie diese Mitschrift von einer weiteren Person gegenzeichnen, um zu belegen, dass Sie die Mängel sofort gemeldet haben. Wenn möglich fotografieren Sie die Mängel außerdem und holen Zeugen dazu. In den meisten Fällen wird der Vermieter versuchen, die Mängel zu beseitigen oder von sich aus eine Mietminderung anbieten. Tut er das nicht, haben Sie nach dem Mietrecht in Deutschland die Möglichkeit, die Miete anteilig zu senken, sofern das Ferienhaus beim Eigentümer direkt gebucht wurde. Bei Buchungen über einen Reiseveranstalter ist dieser noch bis Ende Juli 2018 nach dem Pauschalreiserecht für Mängel am Ferienhaus haftbar zu machen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.