Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Eine Winterreise nach Island birgt viele Optionen

19. Dezember 2011 : Island | Autor: Marc Bohländer

Eine Winterreise nach Island birgt viele Optionen

Eine Winterreise nach Island birgt viele Optionen

Island im Winter ist Urlaub fernab des Allt√§glichen. Schlie√ülich gilt die Insel im Nordatlantik als die sch√∂nste Vulkaninsel √ľberhaupt. Einem gro√üartigen Urlaub steht gerade im Winter nichts im Wege, denn die M√∂glichkeiten auf Island sind vielf√§ltig: Shopping, Sightseeing, Wellness, Abnteuer oder Sport.

Dies berichtet Visit Iceland in einer Pressemitteilung. In der kalten Jahreszeit zeigt sich Island von seiner besten Seite. Das beginnt bereits mit dem Klassiker Aurora Borealis: das Nordlicht fasziniert schon seit unz√§hligen Generationen die Menschen. Entgegen der landl√§ufigen Meinung ist der isl√§ndische Winter aufgrund des warmen Golfstroms relativ mild. Das Nordlicht l√§sst sich damit in einer klaren Nacht bei Temperaturen um den Gefrierpunkt beobachten. Sportler kommen auf der Atlantikinsel mit Sicherheit voll auf ihre Kosten. Hier ist vieles m√∂glich: Arctic Rafting, Helikopter Skiing, Eisklettern und alpine Gletschertouren, Schneemobil und Quad fahren oder mit dem Mountainbike durch die Berge brettern. Sehr beliebt sind auf Island auch die Reittouren mit den ber√ľhmten und sehr robusten Islandpferden, die sich im T√∂lt durch beeindruckende Landschaften bewegen. Auf der Insel ist nat√ľrlich auch immer der gro√üe Kontrast zwischen Feuer und Eis gegenw√§rtig. Die Zeugnisse vulkanischer Aktivit√§ten findet man √ľberall, schlie√ülich formten sie das Land. Geysire und nat√ľrliche Hotpots f√ľr warme B√§der finden sich sehr h√§ufig. Ein besonderes Highlight ist der „goldene Wasserfall“ Gullfoss. Auch im Winter erfreuen sich Whale watching Touren ab Reykjavik gro√üer Beliebtheit. Viele Naturfreunde gehen im Urlaub auch zum Angeln oder zum Hochseefischen oder beobachten die Vogelwelt. Zur Entspannung taucht man dann in geothermale Quellen ein oder schwimmt im warmen Wasser der ber√ľhmten Blauen Lagune.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.