Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Kein Campingurlaub ohne WLAN

26. März 2019 : Camping | Autor: Tobias Kurz

Wer vom Alltag abschalten will, den zieht es gerne mal in die Natur. Sei es zum Wandern oder Zelten. Allerdings nicht ohne die entsprechende Bandbreite. Streaming, Social Media oder Mails checken – beim Campen geht mittlerweile nichts mehr ohne WLAN.

Camping mit WLANGesellschaftlicher Wandel goes Campingurlaub! Wie die Nordwest Zeitung berichtet, macht die Digitalisierung auch nicht vor Campingpl√§tzen Halt. So zieht es zwar die meisten Besucher der rund 200 Campingpl√§tze in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Natur in selbige, aber Internet darf dabei nicht mehr fehlen. Im Ostseecamp Rostocker Heide in Graal-M√ľritz wurde bspw. f√ľr rund 60.000 Euro ein eigener Richtfunkturm aufgestellt, um ausreichend Download-Bandbreite f√ľr die G√§ste zur Verf√ľgung zu stellen. Schlie√ülich seien viele Camper ein- bis zweimal am Tag im Netz unterwegs, gibt Gerd Scharmberg, Sprecher des Landesverbandes der Campingwirtschaft, an.

Der klassische Campingurlaub mit Zelt, Luftmatratze und Schlafsack liegt im Sterben. Komfortabel muss es sein, praktisch wie zuhause. Glamping, glamouröses Camping, ist längst kein Randphänomen mehr. So halten Netflix, YouTube & Co. auch Einzug im Zelt, während kollektive Fernsehgeräte auf Campingplätzen ein alter Hut sind, liegen Streaming-Dienste voll im Trend, der auch längst bei erwachsenen und pensionierten Generationen angekommen ist.

Dennoch gibt es sie, die „digital detoxer“; die, die im Urlaub auf s√§mtliche Elektronik verzichten und sogar vor dem Zelt schlafen, wenn es sein muss. Und wenn es dann doch mal regnet, kann man sich die Zeit sicher im Nachbarzelt bei einer guten Serie vertreiben…

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.