Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Neues Hotel in St. Pauli: Premier Inn plant Eröffnung für 2020

31. Januar 2019 : Hamburg | Autor: Brigitte Niemeier
St. Pauli

Hamburg – St. Pauli

Die Baugrube auf dem etwa 3.000 qm großen Grundstück gegenüber des Hamburger Heiligengeistfelds, wo mehrmals im Jahr der Hamburger Dom stattfindet, ist bereits ausgehoben. Zeitnah soll mit dem Rohbau begonnen werden, sodass 2020 das Premier Inn als Hotel am Dom eröffnet werden kann.

Premier Inn – ein Name in der Branche

Premier Inn ist die größte Hotelmarke Großbritanniens. Das Unternehmen plant das vier- bis sechsgeschossige Hotel als Eigentümerin zu betreiben. Der Entwurf stammt vom Hamburger Architekturbüro Stephen Williams Associates. Geplant ist ein Haus, welches mit seiner Vielfalt eine Reihe von Nutzern anzieht, die ebenso verschieden sind, wie der Kiez selbst.

Was ist das Besondere am neuen Hotel in Hamburg?

Geplant sind für die neue Unterkunft in Hamburg nicht nur 219 Zimmer in unterschiedlichen Preisklassen, sondern vor allen Dingen ausreichend Platz im Erdgeschoss für Gastronomie, Einzelhandel und Kleingewerbe. Damit soll vielen kleineren Unternehmen die Integration in den Kiez erleichtert werden. So sollen unter anderem im Untergeschoss, welches eine Größe von 2.600 qm haben soll, Proberäume für Bands und jede Menge Stellplätze entstehen.

Um nicht zu sehr von der Nachbarschaft abzustehen, wird die typische geflieste Erdgeschossfassade übernommen. Nicht nur durch die unterschiedlichen Arten der Kacheln, sondern auch durch deren Machart und deren Verlegeart, will man mit dem Gebäude die Vielfalt des Kiezes widerspiegeln. Das Hotel soll also nicht als Neubau hervorstechen, sondern den Eindruck erwecken, als wäre es schon immer vorhanden gewesen.

Highlight für das Drei-Sterne-Plus-Haus wird die Fassaden- und Dachbegrünung sein, wodurch die Ziele der nachhaltigen Stadtentwicklung erfüllt werden. An den grünen Außenwänden des Hotels soll es Stahltreppen geben, die an die Feuerfluchttreppen der 50er Jahre in New York erinnern, jedoch als Balkonelemente genutzt werden sollen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.