Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe
Unterkunft eintragen
und 
profitieren!
Jetzt eintragen

Erstellen Sie noch heute eine exklusive Online-Präsentation für Ihre Unterkunft!

Tourismussteuer in Venedig

8. August 2011 : Venedig | Autor: Marc BohlÀnder

In der italienischen Top-Destination Venedig wird noch in diesem Monat eine Tourismussteuer eingefĂŒhrt. „La Serenissima“ fordert zukĂŒnftig von den Besuchern eine Steuer: ab dem 24. August soll diese berechnet werden. In verschiedenen anderen italienischen Gemeinden wurde eine Ă€hnliche Steuer bereits eingefĂŒhrt.

Sonnenuntergang in Venedig

Sonnenuntergang in Venedig

In Venedig, wo tĂ€glich Hunderttausende Touristen zu Gast sind, werden Urlauber, die ĂŒbernachten, von der Steuer betroffen. Die Höhe des Entgelts ist abhĂ€ngig von der Saison und von der Art der Unterkunft. In einem Nobelhotel mit fĂŒnf Sternen in der Hauptsaison sind beispielsweise fĂŒnf Euro zu entrichten, fĂŒr Ferienwohnungen muss man zwei Euro zusĂ€tzlich bezahlen. FĂŒr Kinder muss nichts zusĂ€tzlich gezahlt werden, Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren zahlen nur die HĂ€lfte der Steuer. Dies teilte die Stadt Venedig jetzt mit. Grund fĂŒr die EinfĂŒhrung der Tourismussteuer ist die klamme finanzielle Situation von Venedig. VizebĂŒrgermeister Sandro Simionato will mit den Einnahmen auch das touristische Angebot weiter verbessern. Außerdem sollen sie dem Erhalt der Palazzi sowie DenkmĂ€lern und Monumenten dienen. Angesichts der großen Besucherzahlen dĂŒrfte die Steuer fĂŒr die Gemeindekasse eine große Erleichterung bedeuten. „Die Tourismussteuer ist eine Gelegenheit fĂŒr die Stadt“, so VizebĂŒrgermeister Sandro Simionato. „Venedig wird tĂ€glich von Hunderttausenden Menschen besucht, die unsere Dienstleistungen nutzen. Es ist richtig, dass sie mit einer Steuer zur Sanierung unserer Bilanzen beitragen“, sagte Simionato.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.